Die Auftaktveranstaltung des Projekts ‘Entwicklung von Lernhilfen für grünes Wachstum für junge Menschen mit Behinderungen’

first-kick-off meeting
Picture of Grüne Tools

Grüne Tools

Die Austrian Association of Inclusive Society (AIS) nahm an der Auftaktveranstaltung des Projekts ‘Entwicklung von Lernhilfen für grünes Wachstum für junge Menschen mit Behinderungen’ teil, das durch das Erasmus-Plus-Programm der Europäischen Kommission mitfinanziert wird. Das Projekt vereint 6 Partner aus 6 Ländern: Nordmazedonien, Rumänien, Österreich, Albanien, Schweden und Türkei. Die Auftaktveranstaltung fand vom 20. bis 21.06.2022 in Tetovo, Nordmazedonien, statt.

Während der Auftaktveranstaltung definierten die Partner technische und operative Aspekte der Projektergebnisse und damit verbundener Aktivitäten. Das Ziel der Veranstaltung war auch die Festlegung von Aspekten des Projekt- und Finanzmanagements sowie Aspekten im Zusammenhang mit der internen Qualitätssicherung, Überwachung und Bewertung sowie Risikomanagement. Die Projektpartner diskutierten über die Umsetzung der Projektergebnisse, den Zeitrahmen des Projekts, administrative Aspekte und wählten das Projektlogo aus.

Das Hauptziel des Projekts besteht darin, Lernhilfen für Menschen mit Behinderungen im Zusammenhang mit grünem Wachstum und Kultur zu entwickeln. Zu diesem Zweck werden Lehrpläne und Module entworfen, die sich mit dem Thema grünes Wachstum und Kultur befassen. Diese Lehrpläne sollen als außerschulische Aktivitäten an Schulen und für die Schulung von Jugendlichen durch NGOs verwendet werden. Darüber hinaus möchten/werden wir dieses Material erweitern und an die Bedürfnisse benachteiligter Jugendlicher mit Behinderungen anpassen.

Das Projekt wird die folgenden Projektergebnisse entwickeln:

R1: Entwickelte Lerninhalte für das Bildungsmaterial, das für junge Menschen mit Behinderungen zu den Themen grünes Wachstum und Kultur geeignet ist.

R2: Produzierte Audioinhalte für Sehbehinderte und spezielle Bücher als Lernhilfen für junge Menschen mit geistigen Behinderungen.

R3: Produzierte Lernfilme über grünes Wachstum und Kultur für jedes der teilnehmenden Länder.

R4: Erstellung einer mobilen Anwendung und Zusammenführung der entwickelten Lernhilfen.

Teile diesen beitrag